Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Nein für Udo Jürgens Platz

geschrieben von heil 
Nein für Udo Jürgens Platz
16. February 2017 22:11
Re: Nein für Udo Jürgens Platz
17. February 2017 08:59
Das ist sehr traurig und beschämend!
Re: Nein für Udo Jürgens Platz
17. February 2017 13:04
So sehe ich das auch. Das ist wirklich traurig. Und die Begründung, er hätte um den entsprechenden Stadtbezirk keine Verdienste gehabt, finde ich etwas fadenscheinig und nicht überzeugend. Ich frage mich, ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, ob es als der Platz Vogelweidpark genannt wurde (benannt nach Walther von der Vogelweide) auch das Kriterium gab, dass er Verdienste um den Stadtbezirk hat. Vogelweide lebte im Mittelalter, da gab es Wien in der heutigen Form ja noch nicht. Udo Jürgens hatte Verdienste um den Stadtbezirk. Er ist sehr oft in der Stadthalle aufgetreten - und mit besonders grossem Erfolg. Er war auch sonst oft in Wien und er hat sich der Stadt sehr verbunden gefühlt. Das zeigt ja auch sein Lied "Wien". Ich verstehe das nicht so ganz, Ehrung mit einem Ehrengrab ja, aber Ehrung mit der Benennung eines Platzes oder einer Strasse nein. Es hätte vielleicht eine Bürgerbefragung durchgeführt werden sollen. (Ich wohne nicht in Wien, aber ich kann mir vorstellen, dass sicher viele Wiener dafür sind.)

Aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben. Vielleicht klappt es doch noch. Die Ablehnung soll ja in Wien ziemlich hohe Wellen geschlagen haben.

PS.: Mir ist natürlich klar, dass Konzerte und ein Lied allein vielleicht nicht die alleinigen Kriterien sind. Ich denke, dass es vielleicht sogar noch mehr Gründe gibt, denn ein Ehrengrab bekommt sicher auch nicht so einfach jeder, sondern nur jemand, der besondere Verdienste hatte.



7-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.17 14:19.
Re: Nein für Udo Jürgens Platz
17. February 2017 14:42
Aber die vielen Touristen, die sicher oft allein wegen Udos Grab nach Wien kommen, sind sicher weiterhin sehr willkommen!!

Wirklich sehr traurig, diese Entscheidung.
Re: Nein für Udo Jürgens Platz
17. February 2017 15:11
Das stimmt. Natürlich kommt man hin, um Udo zu danken und nicht mit dem Gedanken, den Tourismus/die Hotelerie und die Verkehrsbetriebe in Wien anzukurbeln. Aber es stimmt, die Stadt Wien verdient auch gut mit den zusätzlichen Besuchern der Stadt. Leider geht es da nicht nach Gefühlen, sondern nur ob es sich rentiert, ob es Geld rein bringt. Und die Stadt hat sicher auch früher gut mit ihm verdient.

Aber ich werde auch weiterhin nach Wien kommen, weil ich, wenn ich sein Grab besuche, es nur wegen ihm tue. Ich habe in den vergangenen beiden Jahren jeweils einmal sein Grab besucht und in diesem Jahr werde ich nochmal hin fahren. Ich empfinde Wien auch trotzdem weiter als schöne Stadt. Die Stadt selbst (die Häuser, Strassen, Plätze, Parks etc.) können ja nichts dafür. Aber trotzdem ist die Entscheidung unverständlich.

Ich war zum ersten Mal im Sommer 2014 in Wien. Und da war ich im Café Sacher, weil ich gehört hatte dass es sehr bekannt ist und ich wollte mal hin (bzw. meine Begleitung wollte gern hin). Ich hatte meinen Platz nicht bewusst gewählt. Und erst als ich da saß, habe ich mir die Fotos von den Prominenten, die dort waren angesehen. Und plötzlich habe ich gesehen, dass - direkt neben mir, ein Bild von Udo war ...

2015 wollte ich (bzw. wollten wir) nochmal nach Wien. Wir hatten das schon vor Udos Tod geplant. Und wir haben uns dann den Grabbesuch als zusätzliches Ziel mit aufgenommen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.17 15:40.
Re: Nein für Udo Jürgens Platz
17. February 2017 23:52
Könnte man nicht den Namen des Hallenstadion in Zürich in Udo-Jürgens-Halle umbenennen?

Es kann auch in einer anderen Stadt sein.
Re: Nein für Udo Jürgens Platz
23. June 2017 11:56
Es hat doch noch geklappt. :-)
Es gibt jetzt an der Stadthalle eine "Udo Jürgens-Promenade" :
[tvthek.orf.at]
Re: Nein für Udo Jürgens Platz
24. June 2017 22:32
Das hat UDO doch mehr als verdient ! - Danke an Herrn Zatlokal und die anderen , die die " Udo Jürgens -Promenade" in Wien nun doch möglich machen !!!!!
Re: Nein für Udo Jürgens Platz
23. July 2017 23:53
Wir waren immer noch nicht in Wien beim Grab. Irgendwann wirds klappen.

Dafür waren wir letztes Jahr im Herbst wieder am Bodensee und sind wieder mal kurz in Gottlieben am Rhein spazieren gegangen.

Möglicherweise fühlen wir uns ihm dort sogar etwas näher und für uns ist es nicht mal ein Umweg, weil wir eh zum Bodensee fahren.

Gegenüber von Gottlieben (auf der anderen Seite des Rheins) gibt's das Paradies, das ist glaube ich ein Ortsteil von Konstanz.


Die Tage habe ich an das Buch *Der Mann mit dem Fagott* gedacht. Ich möchte nicht wissen, wieviel Zeit Udo und auch Michaela und andere dafür gebraucht haben, so etwas zu schreiben.

Wir haben in der Schule mal 7 Wochen Zeit gehabt für eine Familienchronik und selbst da habe ich stundenlang mit den Großeltern gesprochen usw.

Wie geht es denn Michaela Moritz, von ihr höre ich gar nichts mehr.

Pepe Lienhardt, den Billy, den Peter Lübke, die Dorothea Loren haben wir mal im Konzert gesehen.

Der Pepe Lienhardt ist auch total nett und hatte sich wirklich noch sehr viel Zeit genommen, so unkompliziert.

Der sah so relaxed aus. Udo sah nach dem Konzert geschafft aus.

Liebe Grüße

Ulrike



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.17 23:55.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

aktive Benutzer

Gäste: 21
Anzahl der Gäste: 277 am 13. November 2016